Herstellerunabhängiges Leasing

28. Jun 2009 | Rubrik: Leasing als Finanzierung

Die meisten Menschen erwerben ein neues Auto meist bei einem autorisierten Hersteller. Da die Händler aber oftmals einen recht teuren Verkaufspreis bestimmen und das Herunterhandeln des Preises nicht immer funktioniert, erwerben nicht wenige Menschen ihr neues Fahrzeug durch eine private Annonce im Internet oder in den örtlichen Tageszeitungen. Allerdings gelingt ein solcher Kauf nur dann, wenn der Käufer über ausreichend Eigenkapital verfügt, um das Fahrzeug zu bezahlen; hat er das nicht, müsste er über seine Hausbank einen teuren Ratenkredit zur Finanzierung des Wagens beantragen.

Eine Alternative zum Kauf eines Autos ist das Leasing. Gerade wegen der relativ geringen Raten erfreut sich das Leasing auch bei Privatpersonen immer größerer Beliebtheit. Auch die Gewissheit, immer ein topaktuelles Neufahrzeug zu fahren, spielt bei der Entscheidung, einen Leasingvertrag abzuschließen, eine Rolle. Dass sie bei einem Leasinggeschäft das Fahrzeug lediglich für eine bestimmte Zeit mieten und niemals Eigentum an ihm erwerben, stört in diesem Zusammenhang nur wenige.

Die meisten Menschen leasen ein Neufahrzeug über die Autobank des Herstellers. Eine andere, weitaus unbekanntere Möglichkeit, besteht im herstellerunabhängigen Leasing. Hier haben sich speziell Autovermietungen ein weiteres Standbein neben dem eigentlichen Kerngeschäft, dem Vermieten von Fahrzeugen, geschaffen. Der Vorteil bei einem herstellerunabhängigen Leasing besteht für den Leasingnehmer darin, dass er aus einer breiteren Produkt- und Fahrzeugpalette sein Wunschfahrzeug auswählen kann. Außerdem profitiert der Leasingnehmer von den Erfahrungen der Autovermietungen, in dem diese für ihn Rabatte aushandeln, wie sie Privatpersonen wohl niemals bekommen würden. Dass der Leasingvertrag zudem noch unabhängig ist von den Autobanken, ist ein weiterer Vorteil des herstellerunabhängigen Leasing.

Abgesehen dieser Vorteile ist der Modus dieser Leasingart der gleiche, als wenn der Leasingvertrag mit der Autobank eines Autohändlers abgeschlossen wird. Der Leasingnehmer muss Sorge darfür tragen, dass das Fahrzeug am Ende der Leasingzeit in einem ordnungsgemäßen Zustand zurückgegeben wird und dass er die Vertragsdetails wie die vereinbarte Kilometerlaufleistung einhält.



Lesen Sie hier weiter im Magazin von www.Kredite-Infoportal.de:

  • Service-Leasing Wer als Selbstständiger oder Gewerbetreibender ein neues Fahrzeug erwerben möchte ist klug beraten, dieses nicht bar zu bezahlen sondern mit dem Händler ...
  • Die Restwertfinanzierung bei der KFZ Finanzierung Die Möglichkeit der Restwertfinanzierung wird bei den Autobanken häufig angewendet. Dabei erwerben Leasingnehmer, deren Leasingvertrag beendet ist, das Fahrzeug, das sie bisher ...
  • Kilometervertrag (beim Leasing) Im Bereich des PKW Leasing gibt es die Form des Restwertvertrages und die des Kilometervertrages. Bei einem Kilometervertrag ist die vereinbarte Kilometerlaufleistung ...
  • Neuwagen-Leasing Es kann ganz allgemeinen gesagt werden, dass sich das Leasen von Fahrzeugen nur für Unternehmen und Selbstständige lohnt, da diese die Leasingraten ...
  • Nachschusspflicht beim Leasing Bei der Autofinanzierung spielen alternative Finanzierungsmethoden eine immer größere Rolle. Nur noch selten werden Neufahrzeuge in bar bezahlt. Stattdessen nutzen immer mehr ...
  • KFZ Leasing ohne Schufa? Neben der Finanzierung bieten die Autobanken ihren Kunden auch die Möglichkeit an, ihr Fahrzeug zu leasen. Zwar gilt diese Möglichkeit bevorzugt für ...
  • Drittkäuferbenennungsrecht beim PKW Leasing Das Drittkäuferbenennungsrecht ist ein Fachbegriff, der im Zusammenhang mit einem Leasingvertrag für einen PKW von Bedeutung ist. Dieses Recht besagt, dass bei ...